Shamble: Eine Zombie-Sinnsuche

„Shamble“ ist ein intensives Erzählrollenspiel, das mit dem Klischee der Zombieapokalypse spielt. Normaler Weise dienen Zombies als eine Art seelenlose Naturgewalt in einem postapokalyptischen Setting, gegen die sich die Spieler mehr oder weniger realistisch behaupten müssen. Manchmal geht es um den reinen Überlebenskampf, manchmal ist der innere Kampf mit der eigenen schwindenden Menschlichkeit wichtiger, fast immer aber ist der Feind eine Horde gedankenloser Tötungsmaschinen und die Zukunftsaussicht ist gelinde gesagt nahezu immer fatal. „Shamble“ greift dieses Klischee auf. In einer postapokalyptischen amerikanischen Mall wandeln die seelenlosen Leichen umher, auf der gierigen Suche nach Gehirnträgern (Menschen), die sie fressen können. Nur sind diese seelenlosen Monstren die Spieler selbst. Stück für Stück, in spielmechanisch abgegrenzten Phasen gewinnen die Spielerzombies ihr Bewusstsein und ihre Menschlichkeit zurück. Das Klischee der Zombieapokalypse wird zu Suche nach dem Kern des Menschseins, zum Kampf um die Menschlichkeit aus der Sicht des Monsters und am Ende steht die Hoffnung!

Shamble: Das Regelwerk

Shamble: Spielertext

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial